Ashtanga Vinyasa


Zurückgehend auf Krishnamacharya hat K. Pattabhi Jois, Direktor und Gründer des Ashtanga Yoga Research Institute in Mysore, Indien, mit dem Ashtanga Yoga eine dynamische und körperlich anspruchsvolle Methode des Hatha Yoga entwickelt, welche gleichermaßen Flexibilität, Kraft und körperliche Fitness trainiert.Ursprünglich auf festen Asana Abfolgen basierend bietet diese Form des Yogas eine klare Struktur, welche individuell angepasst werden kann.
Das Ashtanga Yoga arbeitet mit vier Grundprinzipien: dem ''Vinyasa'', sprich der Synchronisation des Atems mit der Bewegung, der speziellen Atemtechnik ''Ujai'', den ''Bandhas'', den energetischen Ventilen des Körpers welche durch die Praxis hindurch aktiviert werdn, sowie ''Drishti'', dem Bickpunkt welcher für den erforderlichen konstanten Fokus sorgt. Durch das Zusammenspiel dieser vier Prinzipien während der gesamten Praxis ensteht der für das Ashtanga spezifische Flow, sprich das Fließen von einer Bewegung zur nchsten, welches diese Asanapraxis zu einer Art bewegten Meditation macht.
Ursprünglich im sogenannten Mysore-Stil praktiziert, d.h. unabhängig von anderen Teilnehmern dem eigenen Atemrhythmus folgend, bietet eine Ashtanga Vinyasa Klasse eine angeleitet Mischform, welche grundsätzlich auf der ersten Serie des Ashtanga Yoga aufbaut, stückweise aber auch weiter, nicht ursprünglich zur ersten Serie dazugehörige Asanas in die Praxis integriert.
 

Hatha Yoga

Ist eine Grundform des Yoga. Auf Hatha Yoga bauen viele Yogaformen auf. Hatha Yoga ist ein körperorientierter Teil des Yoga. Hatha Yoga erdet, wirkt sanft auf die Struktur des Körpers, z.B. die Knochen aber auch auf das Gleichgewicht und Polarität im System (Sonne und Mond - Ha und Tha). Hatha Yoga ist besonders gut für Menschen geeignet, die einen sehr sanften Einstieg in den Yoga möchten und auch für diejenigen mit Rückenproblemen. 

Kundalini Yoga

Über körperliche Übungen (Kriya) gelangen wir zur inneren Mitte, diese wird durch Entspannung und darauf folgende Meditation erfahrbar gemacht. Kundalini Yoga zählt zu den königlichen Yogas (Raj Yoga), diese Yogarichtung wird das Yoga des Bewusstseins genannt. In dieser Yogaform übt man mit Kriyas (Abfolge von Asana), Meditation, Mantra und Mudra in Kombination mit Atemtechniken um den ständigen Gedankenfluss zu durchdringen und beobachten zu lernen. Dynamische Sequenzen und Fokus erlaubt es dir, deinem Mind eine Pause von alle den Gedanken zu bekommen. nebenbei trainierte du deinen Körper und wirst durch das balancierte Hormon-, Drüsen- und Nervensystem jünger. Der Körper regeneriert sich und befreit sich von Toxinen, die den Körper altern lassen.

Wir bieten zusätzlich zur normalen Drop-In Klasse auch Themenkurse und Workshops an: Angst & Depression, Stress & Burn-Out, Schlafstörungen. Diese Kurse helfen Ihnen dabei, diese Tendenzen in den Griff zu bekommen und möglicherweise zu heilen, da Ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiv werden können. Die Skripte dazu stammen von anerkannten Medizinern und Wissenschaftlern aus Amerika. Dr. Sat Bir Singh der Harvard Medical School in Boston und Dr. Shannahoff Khalsa der University of California in San Diego.

Meditation

Eine weitere Form des Yoga ist die Meditation. Kundalini Yoga Meditationen unterstützen den Geist und steuern den Körper mit Hilfe von Atem, Mantra, Mudra und Fokus. Wir lernen Verhaltensmuster zu erkennen und zu lösen, den Geist zu reinigen und Achtsamkeit in unseren Alltag zu integrieren. Der Kurs beinhaltet Pranayama / kurze Atemübungen, um leichter in die Meditation zu finden, die Hauptmeditation des Abends sowie ergänzende Meditationen, die die Bedürfnisse und Themen der Gruppe aufgreifen und so den Prozess unterstützen. Hauptmeditation der nächsten Wochen ist die Kirtan Kriya - für umfassende mentale Ausgeglichenheit, Bewusstsein und Selbstwahrnehmung. Der Meditationskurs ist für alle geeignet, auch für Menschen, denen es sonst eher schwer fällt, einen Zugang zur Meditation zu finden.

Vinyasa Power Flow

Vinyasa Yoga ist eine auf Hatha Yoga aufbauende fließende Form. In sinnvollen und fließenden (Flow) Sequenzierungen der Asanas werden Bewegung, Atemtechniken und Konzentration synchronisiert. In jeder Einheit dieses Kurses wird der Fokus neu gesetzt und es wird Raum geschaffen zur Bildung von Kraft und Ausdauer. Der Körper und der Geist werden durch diese Yogaform beweglicher und fließender. Diese Form ist für alle geeignet, die mehr Beweglichkeit sowohl körperlich als auch geistig erfahren möchten und ihre körperliche Kraft trainieren wollen.

Yoga für Mami & Baby

Mit Baby bist du ebenfalls auf der Yogamatte willkommen. Der Mami-Baby-Kurs hilft dir auf sanftem Weg zurück zu einem guten Körpergefühl, einer starken Körpermitte und einem klaren Geist. Dein Baby schläft, spielt oder wir beziehen es mit ein - ganz flexibel finden wir die Übungen, die gerade passen. Du erfährst entspannende Momente, atmest tief durch und tankst neue Kraft, körperlich wie geistig. Und wenn du möchtest, kommt auch der Austausch mit anderen Mamis nicht zu kurz. 

Yoga für Schwangere

Mit Yoga bleiben Körper und Geist in Balance - auch in der Schwangerschaft. In diesem Kurs lernst du Entspannungs- und Atemtechniken, die du auch während der Geburt nutzen kannst, sowie Bewegungen, die dir auch mit größer werdendem Bauch einfach gut tun. Die Übungen sind auf deine besonderen Bedürfnisse abgestimmt und beugen typischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, schweren Beinen und Unruhe vor oder mildern diese. Und nicht zuletzt verstärkst du schon während der Schwangerschaft die Verbindung zu deinem Baby.

Impressum | AGB

Hinweis: Unsere Arbeit ist kein Ersatz für eine Psychotherapie oder das Aufsuchen eines Arztes. Durch die angewandten Methoden in Verbindung mit Ihrem eigenen Einsatz können sich Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren. Es wird kein Heilversprechen im Sinne des Heilpraktikergesetzes gegeben. 

2012 © Copyright. All Rights Reserved